Objekt 70 von 89
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Bornheim: Außergewöhnliche EG-Wohnung im Ausbauzustand in Zentrallage zu verkaufen – Terrasse, Garten, Atelier inklusive

Objekt-Nr.: 201811008a
  • verkauft
     
  • verkauft
    Eingänge zu den beiden Häusern
  • verkauft
    Tür zum Hof
  • verkauft
    Hofdurchgang
  • verkauft
    Möglicher Eingang zur Wohnung
  • verkauft
    Blick auf die ehemalige Küche
  • verkauft
    Heller u. großer Eingangsbereich
  • verkauft
    Durchgang zur alten Gaststube
  • verkauft
    Alte Gaststube
  • verkauft
    Gaststätten- und Nebeneingang
  • verkauft
    Große Räume mit viel Potential
  • verkauft
    Zugangsmöglichkeit zum Keller
  • verkauft
    Eingang (ebenfalls unterteilbar)
  • verkauft
    Großer Gartenbereich
  • verkauft
    Blick auf die Wohnung
  • verkauft
    Die beiden Gebäudeteile
  • verkauft
    Das "Gartenhaus"
  • verkauft
    Planbeispiel (WE Nr. 2!)
  • verkauft
    Derzeitiger Zustand mit 2 großen Räumen
  • verkauft
    Energieausweis
 
Eingänge zu den beiden Häusern
Tür zum Hof
Hofdurchgang
Möglicher Eingang zur Wohnung
Blick auf die ehemalige Küche
Heller u. großer Eingangsbereich
Durchgang zur alten Gaststube
Alte Gaststube
Gaststätten- und Nebeneingang
Große Räume mit viel Potential
Zugangsmöglichkeit zum Keller
Eingang (ebenfalls unterteilbar)
Großer Gartenbereich
Blick auf die Wohnung
Die beiden Gebäudeteile
Das "Gartenhaus"
Planbeispiel (WE Nr. 2!)
Derzeitiger Zustand mit 2 großen Räumen
Energieausweis
Basisinformationen
Adresse:
DE-53332 Bornheim
Rhein-Sieg-Kreis
Nordrhein-Westfalen
Stadtteil:
Waldorf
Gebiet:
Ortslage
Wohnfläche ca.:
90 m²
Zimmeranzahl:
4
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Wohnungstyp:
Etagenwohnung
Etagenanzahl:
2
Provisionspflichtig:
ja
Anzahl Schlafzimmer:
2
Anzahl Badezimmer:
1
Garten:
ja
Umgebung:
Apotheke, Bahnhof, Bus, Einkaufsmöglichkeit, Grundschule, Kindergarten, Spielplatz, weiterführende Schule, Wohngegend
Baujahr:
1983
Zustand:
sanierungsbedürftig
Heizung:
Zentralheizung, Radiatoren
Befeuerungsart:
Gas
Energieausweistyp:
Verbrauchsausweis
Energieeffizienz-Klasse:
F
Energieverbrauchs-Kennwert:
181 kWh/(m2*a)
Energieverb. Warmwasser enthalten:
ja
Baujahr laut Energieausweis:
1983
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Eine Wohnung für den Individualisten!

Verkauft wird hier eine für den Ausbau vorbereitete, außergewöhnliche Eigentumswohnung mit einzigartigem Charakter.

Was Sie erwartet:

• Noch nicht fertiggestellte Wohnung mit Charm und großem Potential
• Überdurchschnittlich hoher Miteigentumsanteil
• Grundstück mit hohem Bodenrichtwert
• Großer Gartenbereich mit Terrasse
• Gartenhaus für den Bastler, Sammler, Gärtner oder Künstler (Atelier)
• Kaufoption für eine weitere Wohnung im Haus
• Sehr gute Vermietbarkeit nach Fertigstellung

Die Wohnung ist nicht nur für den Eigennutzer, sondern auch für den Kapitalanleger besonders interessant, denn der Ortsteil Waldorf ist aufgrund der hervorragenden Infrastruktur sehr beliebt. Dort steht aktuell kaum Wohnraum zur Verfügung, so dass sich die Wohnung nach deren Fertigstellung sicherlich sehr gut vermieten, oder verkaufen lässt.

Die Wohnung:
===========

Die Wohnung war vorher eine altbekannte Gaststätte und wurde komplett entkernt. Sie kann noch nicht sofort bezogen werden, sondern ist noch nach Ihren individuellen Vorstellungen fertigzustellen. Wenn man die Wohnung betritt, spürt man sofort, welche interessanten Möglichkeiten die Räume bieten.

Bei dem dargestellten Grundriss und den nachfolgend aufgeführten Zimmergrößen handelt es sich lediglich um ein Beispiel, denn die Wohnung besteht derzeit aus zwei großen Räumen, die noch nicht durch Zwischenwände abgetrennt sind.

Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. So haben Sie hier die Möglichkeit zu entscheiden, wo Sie die Wände in Ständerbauweise hinsetzen möchten, an welcher Stelle sich das Badezimmer befinden soll, oder welche Eingangstür Sie nutzen möchten.

Die Wohnung (Wohneinheit Nr. 2) befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses, ist ca. 90 m² groß und wirkt durch die vielen Fenster hell und freundlich.

An die Wohnung schließt eine ca. 12 m² große südwestlich ausgerichtete Terrasse mit Feldbrandsteinen (in Zement gelegt) an, die noch aus dem alten Tanzsaal stammen.

Eine solche Wohnung ist aufgrund der vorherigen Nutzung als Gaststätte ziemlich einzigartig und eher selten anzutreffen. Hier haben Sie noch die Möglichkeit Ihre Wohnträume nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

So lässt sich beispielsweise ein offenes Wohnen mit zwei großen Räumen problemlos realisieren, aber auch die klassische Variante mit bis zu 4 Zimmern, Küche, Diele und Bad wäre hier möglich.

In unserem Grundrissbeispiel ist folgende Nutzungsvariante dargestellt:

• Raum 2.01 (ca. 10,01 m²) als Diele/Eingangsbereich
• Raum 2.02 (ca. 10,81 m²) als Schlafzimmer
• Raum 2.03 (ca. 15,16 m²) als Küche
• Raum 2.04 (ca. 20,44 m²) als Wohn-/Essbereich
• Raum 2.05 (ca. 4,69 m²) als Badezimmer
• Raum 2.06 (ca. 12,51 m²) als Schlafzimmer
• Raum 2.07 (ca. 13,74 m²) als Arbeitszimmer/Essbereich

Sie sollten sich diese Wohnung auf jeden Fall einmal anschauen, um zu erkennen, welche interessanten Möglichkeiten der Ausbau dieser Wohnung mit sich bringt.

Das Gebäude:
===========

Das Haus, in dem sich die Wohnung befindet, besteht aus zwei Gebäudeteilen mit insgesamt 5 Wohneinheiten, von denen sich 2 Wohnungen im Erdgeschoss, 2 Wohnungen im Obergeschoss und 1 Wohnung im Dachgeschoss befinden. Dadurch, dass der Hofeingang überbaut ist, sind die beiden Gebäudeteile miteinander verbunden.

Der ursprüngliche Charakter der Gaststätte mit der schönen Fensterfront und der alten Fachwerkoptik ist teilweise noch erkennbar. Gemäß den uns vorliegenden Bauunterlagen bestand die Gaststätte bereits im Jahr 1925, denn dies ist das Jahr, in dem der große Tanzsaal durch eine Bühne erweitert wurde. Das Baujahr der Gaststätte ist zwar nicht bekannt, allerdings liegen uns Informationen der Eigentümerin vor, wonach der Saal der Gaststätte aus dem Jahr 1890 stammen soll.

Der zur ehemaligen Gaststätte gehörende Tanzsaal wurde im Jahr 2006 abgerissen und übrig geblieben sind somit ein ca. 323 m² großer Garten und ein kleines, 2 ½-stöckiges Gebäude mit ca. 36 m² Nutzfläche, in dem sich früher die Gebläse-Heizung für den Saal befand.

Der rechte Gebäudeteil des Hauses, in dem sich die zu verkaufende Wohnung, bzw. die ehemalige Gaststätte befindet, wurde im Jahr 1983 grundlegend saniert. Der Zugang zu dieser Wohnung erfolgt über die Hofeingangstür. Es besteht die Möglichkeit, die Wohnung über verschiedene Eingänge zu betreten. Die anderen 4 Wohnungen der Wohnungseigentümergemeinschaft sind über das Treppenhaus im linken Gebäudeteil zu erreichen.

Das linke Gebäude wurde im Jahr 1988 komplett neu errichtet, der aktuelle Zustand dieses Gebäudes entspricht dem Baujahr 1988. Die in diesem Gebäudeteil befindliche Dachgeschosswohnung wurde erst im Jahr 2008 ausgebaut. Hier wurden beim Ausbau alle erforderlichen Auflagen des Bauamtes, einschließlich die der Wärmeschutzverordnung erfüllt.

Der Ausbau des Speicherbodens und die Umwandlung in Wohnraum wurde im Rahmen eines Bauantrages (Nutzungsänderung) genehmigt. Diese erst im Jahr 2008 fertiggestellte und moderne Wohnung (Wohneinheit Nr. 5), kann optional dazu erworben werden (296/1.000stel Miteigentumsanteil).

Zögern Sie nicht lange und sprechen Sie uns einfach an. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen unverbindlichen, kurzfristigen Besichtigungstermin.
Ausstattung/Zubehör:
Mit dem Kauf der Wohnung erwirbt man einen Miteigentumsanteil (204/1.000 stel) an dem 650 m² großen Grundstück mit den sich darauf befindlichen Gebäudeteilen und den Sondernutzungsrechten gem. der vorliegenden Teilungserklärung.

Häuser:
======

• Rechter Gebäudeteil (Haus 1) wurde 1983 kernsaniert!
• Haus 1: Komplett-Erneuerung aller Heizungsrohre, Wasser- und Abwasserleitungen, Bäder und Fliesen im Jahr 2007/2008
• Gewölbekeller im Haus 1 (teilunterkellert)
• Dachgeschosswohnung im Gebäude 1 und 2 erst im Jahr 2008 ausgebaut
• Das linke Gebäude (Haus 2) wurde erst im Jahr 1988 neu errichtet
• Der Hauptzählerkasten des gesamten Gebäudekomplexes befindet sich im Haus 2
• Separate Stromunterverteilung für die zu verkaufende Wohnung im Haus 1
• Gaszentralheizung (Baujahr 1988) im Haus 1 für beide Häuser
• Kleinerer Warmwasserspeicher für WE Nr. 4 und 5
• Bei WE Nr. 1 bis 3 wird das Warmwasser über Durchlauferhitzer erwärmt
• Ablesung der verbrauchten Heizenergie über eingebaute Wärmemengenzähler im Heizungsraum Haus 1
• Beton-Regenwasserzisterne zur Gartenbewässerung (ca. 5.000 Liter)
• Automatische Gartenbewässerung (Firma Gardena)


Wohnung:
========

• Räume variabel gestaltbar (einfach herzustellen durch Ständerbauweise)
• Es wurde eine neue Spanndecke (Beton) zum OG eingebaut
• Heizkörper, Fliesen, Türen u. Fenster der Wohnung sind noch aus der Zeit des Gaststättenbetriebes
• Fenster zum Garten wurde 2007 erneuert
• Neue Stromkabel müssen noch verlegt werden
• Neue Wasser- und Abwasserrohre müssen noch gelegt werden
• Badezimmer muss noch hergestellt werden
• Hervorragende Sondernutzungsrechte

Gem. der vorhandenen Versorgungsleitungen könnte ein Badezimmer oder Gäste-WC idealerweise in den Räumen 2.02, 2.03 oder 2.05 errichtet werden.

Auch der Eingang zur Wohnung ist noch frei wählbar.
Lage Haus/Grundstück:
Bahnhof, Bäcker, Metzger und alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar!

Der Ortsteil Waldorf, mit ca. 3.500 Einwohnern , ist einer von 14 Stadtteilen der Stadt Bornheim und liegt in einer westwindgeschützen Bucht im Vorgebirge zwischen Kardorf und Dersdorf. Landespolitisch gehörte er bis Ende des 18. Jahrhunderts zum Amte Brühl im Kurfürstentum Köln.

Der Ort verfügt über eine beachtliche technische Infrastruktureinrichtung: die örtliche Verkehrsinfrastruktur beinhaltet Verkehrsanbindungen (zu den Städten Köln und Bonn), Nähe zu Autobahnen und Schienennetze.
In weniger als zehn Minuten Fußweg erreicht man den Bahnhof Waldorf, von wo aus man mit der Vorgebirgsbahn (Bahnlinie 18) innerhalb weniger Fahrminuten den Bonner Hauptbahnhof erreicht. Die Strecke führt über Bornheim und Alfter. Die Kölner Innenstadt bzw. der Kölner Hauptbahnhof ist ebenfalls bequem mit der Bahnlinie 18 zu Wege zu bringen. Die Bahn fährt in diesem Fall über die Städte Brühl und Hürth.
Die Buslinie 818 der Regionalverkehr Köln GmbH verbindet Waldorf mit Sechtem, Bornheim und Hersel. Die Bushaltestellen befinden sich im Ortskern und sind sowohl gehend als auch fahrend gut zu erreichen. Der Autobahnanschluss zu den Autobahnen A61, A553 oder A555 ist ebenfalls nicht weit entfernt.

Im Fokus des Ortsteils Waldorf stehen vor allem die soziale Infrastruktur, die eine gute Versorgung mit Kindergärten, Schulen, medizinischer Versorgung, etc. umfasst.
In direkter Umgebung der Wohnung befindet sich eine Bäckerei, eine Metzgerei und auch eine Bank (Volksbank). Im Ort selbst sind jedoch auch noch weitere Geschäfte des täglichen Bedarfs angesiedelt, wie z.B. ein Baumarkt, eine Apotheke, Discounter wie Lidl und Rewe, Blumenhändler, ein Café, ein Biohof, ein praktischer Arzt, Zahnärzte, eine Tankstelle und viele weitere Gewerbetreibende.

In Waldorf sind sowohl eine städtische als auch eine katholische Kindertagesstätte vorhanden, die zu Fuß nur zehn Minuten voneinander entfernt sind. Die Gemeinschaftsgrundschule „Nikolausschule“ und den Kindergarten „Flora“ trennen ebenfalls nur wenige Minuten. Weiterführende Schulen befinden sich im Umkreis (Bornheim, Brühl). Das Betreuungs- und Bildungsangebot ist somit mehr als zufriedenstellend.

Ebenfalls erwähnenswert ist der „Pfarrverband Bornheim-Vorgebirge“ im Dekanat Bornheim (Erzbistum Köln), welcher sich aus der „Katholischen Pfarrgemeinde St. Michael (Waldorf) und weiteren Gemeinden im Umkreis zusammensetzt. Des Weiteren gehört Waldorf mit Dersdorf, Hemmerich, Kardorf, Rösberg und Merten zum zweiten Pfarrbezirk der Evangelischen Kirchgemeinde Bornheim mit der Markuskirche in Hemmerich.

Die zahlreichen Vereine sorgen für ein aktives Dorfleben mit vielen Veranstaltungen.

Darunter zählen beispielsweise

- die Damen-Gymnastik-Gruppe Waldorf e. V.
- die Freiwillige Feuerwehr Waldorf
- der Junggesellenverein (JGV) „Eintracht“, welcher jährlich ein Junggesellenfest veranstaltet
- die Katholische Frauengemeinschaft (kfd)
- der Kirchenchor „Cäcilia“
- der Männergesangsverein (MGV) „Liederkranz“
- die Messdiener DKW
- die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft
- das Technische Hilfswerk – Ortsverband Bornheim
- TSC Rot-Weiß Waldorf

Ebenso beliebt ist die jährliche Fußwallfahrt zum Grab des Apostels Matthias in Trier, die die Sankt Matthias Bruderschaft Waldorf seit fast 350 Jahren organisiert. Die Wallfahrt findet immer von Christi Himmelfahrt bis zum darauffolgenden Sonntag statt.
Sonstiges:
Daten/Fakten:
===========

Der Miteigentumsanteil an den beiden Gebäuden und dem ca. 650 m² großen Grundstück beläuft sich auf 204/1.000stel. Bei der optional ebenfalls zu verkaufenden Wohnung im Dachgeschoss (WE Nr. 05) beträgt der Miteigentumsanteil 296/1.000stel.

Der aktuelle Bodenrichtwert für das Grundstück liegt derzeit bei 310 Euro je m², so dass der zur Wohnung gehörende anteilige Bodenwert bei ca. 41.100 Euro liegt.

Das monatliche Hausgeld beträgt aktuell noch 135,00 Euro, wird aber im Rahmen der nächsten Eigentümerversammlung voraussichtlich um 25 Euro monatlich erhöht.
Gem. der uns vorliegenden letzten Hausgeldabrechnung vom 23.09.2017 beläuft sich die Instandhaltungsrücklage für die zu verkaufenden Wohnung auf 750,66 Euro.

Garten/Sondernutzungsrecht:
======================

Das Grundstück ist 650 m² groß. Hiervon fallen auf den Gartenbereich ca. 323 m².
Das alleinige Sondernutzungsrecht für den Garten liegt hier jeweils zur Hälfte (161,5 m²) bei der Eigentümerin der zu verkaufenden Wohnung und zur anderen Hälfte bei einem weiteren Eigentümer der Wohnungseigentümergemeinschaft.

Das alleinige Sondernutzungsrecht für die an der Wohnung angrenzenden Terrasse (südwestliche Ausrichtung), liegt ausschließlich bei der Verkäuferin der Erdgeschosswohnung.

Gartenhaus/Sondernutzungsrecht:
==========================

Das Gartenhaus resultiert noch aus der Zeit des alten Tanzsaales. Es wurde in massiver Bauweise mit Betondecken erbaut und ist 2 1/2 geschossig.

Das kleine Gebäude mit Satteldach befindet sich ganz am Ende des Grundstücks und es verfügt über alle erforderlichen Versorgungsanschlüsse (Wasser, Strom, Abwasser).

Die zu dem Gartenhaus gehörende, seitlich gelegene Terrasse ist ca. 4,8 m² groß. und bietet ebenfalls einen idealen, ruhigen Rückzugsort zum Entspannen und Arbeiten.

Dadurch, dass dieses Gebäude an das Wasser- und Stromnetz angeschlossen ist, sind hier zahlreiche Nutzungsvarianten möglich. Das Gebäude eignet sich z.B. ideal als Atelier, als Werkstatt, als Abstellbereich oder auch als Partyraum.

Sämtliche Sondernutzungsrechte sind in der Teilungserklärung (TE) festgeschrieben.

Die Bewohner des Hauses verfügen über keine eigenen PKW-Stellplätze, allerdings sind ausreichende Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe vorhanden. Geparkt werden kann auf der Straße oder auf dem nur in 1 Fußminute erreichbaren öffentlichen, kostenlosen Parkplatz.
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind vorbehalten.
Geschäfts- und Provisionsbedingungen:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.
 
AUF WUNSCH empfehlen wir Ihnen unsere Finanzierungsexperten, die Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Finanzierungsangebot unterbreiten.
Ihr Ansprechpartner
 



Katzmann Immobilien GmbH - Herr Günter  Katzmann
Katzmann Immobilien GmbH
Herr Günter Katzmann

Siemensstr. 31a
50374 Erftstadt
Telefon: +49 2235 688143
Fax: +49 2235 68 98 78


Zurück zur Übersicht